Arbeitstreffen Kernphysik in Schleching

Ziel des seit über 40 Jahren in Schleching/Obb. stattfindenden Arbeitstreffen "Kernphysik" ist es, die vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (BMBF) geförderte Idee der Verbundforschung zu stärken, die sich in den vergangenen Jahrzehnten als so erfolgreich für die kernphysikalische Grundlagenforschung in Deutschland erwiesen hat und die auch für den Erfolg zukünftiger Projekte auf den Gebieten der Hadronen- und Kernphysik entscheidend sein wird.

Wichtige Voraussetzungen für den Erfolg der Verbundforschung sind der regelmäßige Erfahrungsaustausch und die Vertiefung des Kontaktes der auf einem Spezialgebiet arbeitenden Wissenschaftler(innen) und die kritische Auseinandersetzung mit der wissenschaftlichen Zielsetzung anderer Teilgebiete. Dazu werden jährlich vom Vorbereitungsausschuss drei Themenkreise ausgesucht, deren wissenschaftlicher Stand mit etwa 50 eingeladenen Teilnehmern aus den auf diesen Gebieten experimentell und theoretisch arbeitenden Gruppen im Detail diskutiert wird.

Das XLVI. Arbeitstreffen Kernphysik findet vom 19. Februar 2015 bis 26. Februar 2015 im 'Haus des Gastes' in Schleching statt.

Folgende Themen werden diskutiert:

  1. Imaging methods in medicine with modern accelerator and computer technology
  2. Hadron Spectroscopy with light and heavy quarks
  3. Fundamental physics with stored ions

Vorbereitungsausschuss:
P. Braun-Munzinger (Darmstadt, Vorsitz), B. Kämpfer (Dresden), U.-G. Meißner (Bonn), S. Paul (München), J. Wambach (Darmstadt)

Das Treffen wird unterstützt durch das BMBF, das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH und die Gemeinde Schleching.